3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
2

DEC vs.AVS

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

7
 
3

HCB vs.ZNO

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

1
 
2

AVS vs.RBS

photo_295103_20121012.jpg EXPA / Fahrner

Grabner verliert mit den Rangers beim Vorjahresfinalisten



Teilen auf facebook


Sonntag, 04.Februar 2018 - 6:12 - In der letzten Saison ging das NHL Märchen der Nashville Predators erst im Stanley Cup Finale zu Ende, heuer starteten die Preds langsam, haben sich zuletzt aber konsolidiert und konnten in der vergangenen Nacht gegen die New York Rangers den 31. Saisonsieg feiern.

Auch in dieser Saison scheinen die Nashville Predators, Vorjahresfinalist in der NHL, am besten Weg zu sein, ein Wörtchen um den Titel mitzureden. Im Heimspiel gegen Michael Grabner und seine New York Rangers war es ein starker Pekka Rinne im Tor, der den Predators zum Sieg verhalf. 20 Saves musste der Finne zeigen und war damit der Rückhalt für einen am Ende ungefährderten Sieg.

Das lag auch daran, dass die Rangers lange Zeit keinen Weg an Rinne vorbei fanden. Nach torlosem ersten Drittel legte Nashville im zweiten Abschnitt eine 2:0 Führung vor. Erst zu Beginn des Schlussdrittels gelang den Gästen aus New York mittels Power Play der Anschlusstreffer. Aber nur zwei Minuten später stellten die Predators den alten Vorsprung wieder her und ließen sich auch durch das zweite Power Play Tor der Rangers in diesem Drittel nicht aus dem Tritt bringen. Nur 16 Sekunden danach stellten die Hausherren auf 4:2 und ließen in der Schlussphase ihrerseits ein Überzahltor zum 5:2 Endstand folgen.

Der Kärntner Michael Grabner stand heute 16:07 Minuten am Eis, feuerte zwei Schüsse ab, kassierte zwei Strafminuten und hatte am Ende eine -2 in seiner PlusMinus Bilanz stehen. Für seine Rangers war es die achte Niederlage in den letzten elf Partien und damit bleiben die Broadway Blueshirts außerhalb der Play Off Plätze in der Eastern Conference.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf

hockeyfans.at der letzen 24h

News in Deutsch

» hockeyfans.at auf Deutsch

Diese Woche am meisten gelesen