4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99


Passau Black Hawks wollen dritten Sieg in Serie



Teilen auf facebook


Donnerstag, 12.Oktober 2017 - 14:43 - Die Passau Black Hawks sind mit zwei Siegen gegen Moosburg und Germering in die Saison gestartet. Am heutigen Freitag soll der dritte Sieg gegen die EA Schongau folgen. Dabei denken die Passau Black Hawks gerne an den letzten Spieltag der abgelaufenen Saison. Im sogenannten „Endspiel“ um den Klassenerhalt schlugen die Habichte die Mammuts mit 3:6.

Heute soll ein weiterer Sieg im Hexenkessel EisArena folgen. Verzichten muss das Trainergespann Horak/ Zessack weiter auf die Langzeit verletzten Stefan Friedl (Beinverletzung) und Lukas Daschinger (Oberkörperverletzung). Simon Schießl wird dieses Wochenende ebenfalls noch verletzungsbedingt pausieren müssen. Spannend wird sein, welchen Torhüter das Trainergespann das Vertrauen schenken wird. Am Freitag überzeugte Andreas Resch gegen Moosburg, am Sonntag avancierte Patrick Vetter zum Matchwinner in Germering. „Der Schlüssel zum Erfolg wird sicherlich wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung sein. Wir müssen konzentriert arbeiten und jeden Zweikampf annehmen.“ stimmt Ivan Horak die Mannschaft auf das Heimspiel ein.

Nicht mehr im Kader der Passau Black Hawks steht Alexander Schardt. Der 23 jährige Allrounder bat aus privaten und persönlichen Gründen um die Auflösung seines Vertrages. „Wir haben dem Wunsch von Alexander Schardt entsprochen. Alex wird zu keinem anderen Verein wechseln und sein Spielerpass bleibt in Passau. Ein Comeback ist somit in Zukunft nicht ausgeschlossen.“ gibt Vorstand Christian Eder bekannt.

Schongau reist seinerseits mit zwei Niederlagen nach Passau. Am vergangenen Freitag unterlagen die Mammuts bei Altmeister EV Füssen knapp mit 4:3 nach Verlängerung. Beim Heimspiel am Sonntag setzte es eine deutliche 4:7 Niederlage gegen die Buchloe Pirates. Um nicht frühzeitig den Anschluss an Platz 8 zu verlieren, benötigen die Mammuts dringend einen Sieg bei den Passau Black Hawks. Aufpassen müssen die Dreiflüsse Städter auf die Angreifer Johannes Schierghofer und Markus Waldvogel. Die Stürmer haben bereits jeweils drei Scorerpunkte gesammelt und können im Spiel den Unterschied ausmachen.

Die ersten beiden Spieltage zeigen, dass die Schongau Mammuts im Angriff gefährlich sind, in der Rückwärtsbewegung aber anfällig für Gegentore sind. Genau hier wollen die Passau Black Hawks ansetzen und ihre Schnelligkeit ausspielen. Das Umschaltspiel funktioniert bei den Black Hawks bereits ausgezeichnet und wurde unter der Woche in den Trainingseinheiten weiter forciert.

Am zweiten Spiel an diesem Wochenende reisen die Passau Black Hawks zu Liga Primus Höchstadt. Der Oberliga Absteiger ist der absolute Favorit auf den direkten Wiederaufstieg. Gerade mit Blick auf die schwere Partie am Sonntag in Höchstadt, ist es für die Passau Black Hawks unglaublich wichtig im Heimspiel gegen Schongau drei Punkte zu holen. Die lautstarke Unterstützung der Zuschauer dürfte der Mannschaft dabei den nötigen Auftrieb geben.



Quelle: Pressemeldung //PI