4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

KAC scheitert im CHL Entscheidungsspiel



Teilen auf facebook


Donnerstag, 12.Oktober 2017 - 5:42 - Trotz gutem Kampf musste sich der EC-KAC am Mittwochabend im sechsten und letzten CHL-Gruppenspiel auswärts den spielerisch überlegenen ZSC Lions mit 0:3 geschlagen geben. Während die Schweizer damit den Aufstieg ins Achtelfinale fixieren konnten, endete die Champions Hockey League-Saison 2017/18 für die Rotjacken mit acht Zählern und einem ausgeglichenen Torverhältnis von 15:15..

Die ZSC Lions Zürich starten druckvoll in ihr Heimspiel gegen den EC-KAC. Von Beginn weg erarbeiten sich die Hausherren zahlreiche Chancen und prüfen KAC-Goalie David Madlener. Die größte Chance für die Rotjacken hatte Jonathan Rheault am Schläger. Nur knapp verfehlte der Stürmer den Tip-In. In der 11. Minute musste dann Madlener das erste Mal hinter sich greifen. Zürichs Topscorer Frederik Pettersson brachte einen Onetimer-Abschluss, unter Madleners Schoner, über die Linie. Zürich bleibt am Drücker, Kevin Klein testet weniger später, mit einem Stangenschuss von der blauen Linie, die Stabilität des Gehäuses. In der 17. Minute erhöhten die Hausherren die Führung in Überzahl: im Nachstochern und Fallen erzielt Pius Suter das 2:0.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts hat Jamie Lundmark die große Chance auf den Anschlusstreffer. Völlig frei vor dem Züricher Goaly verfehlt sein Rückhandschuss nur um Zentimeter das Ziel. In Überzahl lässt Matthew Neal vier ZSC-Cracks aussteigen, legt den Puck aber mit der Rüchhand übers Tor. Die Hausherren haben allerdings weiterhin ein Chancenplus. In der 29. Minuten jubelte Zürich ein drittes Mal. Per Direktabnahme bringt Drew Shore sein Team in Richtung Achtelfinale. Die Hausherren haben mittlerweile die volle Kontrolle über das Spiel übernommen.

Im finalen Abschnitt des EC-KAC in der Champions Hockey League, gelingt es den Klagenfurtern immer wieder das Spiel etwas länger in Zürichs Zone zu verlagern. Der Treffer gelingt den Rotjacken allerdings nicht. Zu abgebrüht agieren die Hausherren, die den Vorsprung letztendlich sicher über die Zeit bringen und damit den Aufstieg in das CHL-Playoff feiern.

ZSC Lions Zürich – EC-KAC 3:0 (2:0, 1:0, 0:0)
Goals Zürich: Pettersson (11.), Suter (17./pp.), Shore (29.)


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga