5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

  

01.10.2017, Albert Schultz Halle, Wien, AUT, EBEL, UPC Vienna Capitals vs EC VSV, 8. Runde, im Bild Torjubel VSV mit Andrew Saraurer (EC VSV), Jordan Hickmott (EC VSV), Miha Verlic (EC VSV), Dave Shields (EC VSV) und Nico Brunner (EC VSV) // during the Erste Bank Icehockey League 8th Round match between UPC Vienna Capitals and EC VSV at the Albert Schultz Ice Arena, Vienna, Austria on 2017/10/01. EXPA Pictures © 2017, PhotoCredit: EXPA/ Thomas Haumer EXPA/ Thomas Haumer

Perfektes Wochenende für den VSV



Teilen auf facebook


Sonntag, 08.Oktober 2017 - 21:29 - Der EC VSV gewinnt zu Gast in Innsbruck mit 3:1. Den Grundstein für den Erfolg legten die Adler bereits im Startdrittel mit zwei Toren.

Die Hausherren starteten gut in die Partie, Lammers und Clark ließen aber zwei gute Möglichkeiten aus. Die Gäste aus Villach gingen besser mit ihren Chancen um: Ein abgefälschter Schuss von Beach fand den Weg in die Maschen. Der Treffer zeigte Wirkung und die Villacher legten noch im ersten Drittel nach. Wieder war es Beach der Haie-Goalie Patrik Nechvatal aus spitzem Winkel überraschte. Die Adler hatten bei einem weiteren Lattenschuss noch Pech.

Im zweiten Abschnitt legten die Haie aber einen Gang zu und drückten auf den Anschlusstreffer. Yogan, Lammers, Paulweber und Benedikt Schennach scheiterten hauchdünn. Das Tor machten dann aber einmal mehr die Adler. Flick fälschte zum 3:0 ab. Villach spielte schnörkellos, einfach und vor allem sehr effizient. Innsbruck hatte in dieser Phase nicht die erfolgsbringenden Mittel.

Villach blieb auch im letzten Abschnitt cool und ließ kaum echte Torchancen zu. Die beste Möglichkeit auf den Anschlusstreffer vergab abermals Andrew Yogan in Unterzahl (48.).Wenige Augenblicke später hatte John Lammers mit einem Pfostenschuss Pech. Fünf Minuten später scheiterte Lammers mit einem satten Schuss an der Querlatte. Kevin Wehrs gelang kurz vor dem Ende noch der Ehrentreffer zum 1:3.

HC TWK Innsbruck – Villacher SV 1:3 (0:2, 0:1, 1:0)
Goal HCI: Wehrs (57./pp)
Goals VSV: Beach (14., 18.), Flick (33.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck
EC Villacher SV


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga