3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

G99 vs.BWL

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

 Bridget Samuels

Die EBJL startet am Samstag in die neue Saison



Teilen auf facebook


Freitag, 01.September 2017 - 17:16 - Mit der Erste Bank Juniors League starten am Samstag die ersten Mannschaften in die Saison 2017/18. 16 Nachwuchsteams, die wieder in zwei Gruppen unterteilt sind, nehmen an der U18-Meisterschaft teil. Am ersten Spieltag finden sieben Partien statt, wobei auch Titelverteidiger Fehervar AV19 bereits im Einsatz ist.

Die Erste Bank Juniors League wurde zur Saison 2017/18 auf 16 Teams aufgestockt. Neben dem tschechischen Vertreter Znojmo meldete sich auch Miskolc aus Ungarn an. Darüber hinaus nimmt das Team von Okanagan Hockey Club Europe sogar mit einer zweiten Mannschaft an der Meisterschaft teil. Der Modus wurde angepasst, um noch mehr Spiele auf gleichem Niveau zu ermöglichen. Die Regular Season ist in zwei Phasen unterteilt. In Phase eins, die von Anfang September 2017 bis zum 06. Jänner 2018 geht, bestreiten die Teams der Gruppe A bzw. die Klubs der Gruppe B jeweils unter sich eine Hin- und Rückrunde und zudem eine Hinrunde gegen die Vereine der anderen Gruppe, macht gesamt 22 Spiele pro Team.

Die Top 3 jeder Gruppe spielen anschließend in einer Hin- und Rückrunde (10 Spiele pro Team) das Pick- & Heimrecht fürs Playoff aus. Die anderen zehn Mannschaften kämpfen in zwei Gruppen zu je fünf Teams (Qualification Round A und B) die letzten beiden Playoff-Plätze aus. Die beiden Gewinner der Qualificationround A + B komplettieren das Feld der Top 8. Die Post Season startet am 28. Februar 2018. Viertel- und Halbfinale werden best of three entschieden, das Finale best of five ausgetragen. Spätestens am 04. April 2018 steht dann der EBJL-Champion 2018 fest.

Titelverteidiger Fehervar AV19 startet mit einem Heimspiel gegen Miskolc. Bereits am ersten Spieltag finden auch vier inner-österreichische Paarungen statt. Von besonderer Spannung ist das Duell zwischen dem EC VSV und dem EC Red Bull Salzburg. In den vergangenen Playoffs zogen die Villacher durch einen 2:1-Seriensieg in das Halbfinale ein.

Die Spiele der ersten EBJL-Runde (Sa, 02. September 2017) im Überblick:
EC VSV – EC Red Bull Salzburg
EK Zeller Eisbären – EC-KAC
Black Wings Linz – Okanagan Hockey Club Europe Red
Okanagan Hockey Club Europe White – UPC Vienna Capitals
MAC Budapest – UTE Budapest
Györi Nemeth ETO HC – HC Orli Znojmo
Fehervar AV19 – DVTK Jegesmedvek Miskolce


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga